Autor Thema: Kreuzgelenke der Kardanwelle wechseln?  (Gelesen 4540 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dreamland

  • Mitbürger
  • dabei seit: Mai 2007
  • Beiträge: 243
  • Land: de
  • Ort: Kiel
Kreuzgelenke der Kardanwelle wechseln?
« am: 18. Mär 09, 20:15 »
Ich hatte ja vor einiger Zeit meine geteilte Kardanwelle (98 er V6) gegen eine LS1 Aluwelle einteilig getauscht.

m.E sind da nun die Kreuzgelenke wohl fertig.

Am Wochenende oder nächstes Wochenende will ich die wechseln. Ich hatte vor einiger Zeit schon mal gefragt aber da ging es um das Wechseln ohne Presse.

Habe aber eine Presse hier um die Ecke (Autoselbsthilfe) und die würde ich gerne nutzen.
So ganz ist mir der Ablauf aber noch nicht klar. Wahrscheinlich ergibt sich das wenn ich an der Presse stehe, aber nicht das der Geistesblitz plötzlich ausbleibt...

Kann mir das jemand beschreiben, hat jemand einen link wo das beschrieben wird oder sogar ein Video? Fotos?

danke..
98er Camaro Convertible, 3.8 V6, diverse Mods

camarotom

  • Gast
Re: Kreuzgelenke der Kardanwelle wechseln?
« Antwort #1 am: 18. Mär 09, 21:53 »
Leider lässt sich autozone.com nicht mehr verlinken, aber hier eine kurze Textpassage:

...remove the snaprings from the ends of the bearing cup.
After removing the snaprings, place the driveshaft on the floor and place a large diameter socket under one of the bearing cups. Tap on the bearing opposite this one with a hammer and a drift. This will push the trunnion through the yoke enough to force the bearing cup out of the yoke and into the socket. Repeat this procedure for the other bearing cups. If a hammer fails to loosen the cups, a press may be necessary.

und eine "Explosionsdarstellung" vom Kreuzgelenk:




Sollte es ein Saginaw-Kreuzgelenk sein, hier die passende Textpassage:

...A Saginaw driveshaft secures its U-joints in a different manner than the conventional snaprings of the Dana and Cleveland designs.

Nylon is injected through a small hole in the yoke and flows along a circular groove between the U-joint and the yoke, thus creating a synthetic snapring. Disassembly of this Saginaw U-joint requires the joint to be pressed from the yoke. If a press is not available, it may be carefully hammered out using the same procedure (Step 2) as the Dana design, although it may require more force to break the nylon ring. Either method, press or hammer, will damage the bearing cups and destroy the nylon rings. Replacement kits include new bearing cups and conventional metal snaprings to replace the original nylon rings.
Thoroughly clean the entire U-joint assembly with solvent. Inspect for excessive wear in the yoke bores and on the four ends of the trunnion. The needle bearings should not be scored, broken, or loose in their cups. Bearing cups may suffer slight distortion during removal and should be replaced.
Pack the bearings with chassis lube (lithium base) and completely fill each trunnion end with the same lubricant.
Place new dust seals on the trunnions with the cavity of the seal toward the end of the trunnion. Care must be taken to avoid distortion of the seal. A suitable size socket and a vise can be used to press on the seal.
Insert one bearing cup about a quarter of the way into the yoke and place the trunnion into the yoke and bearing cup. Install another bearing cup, press in both cups, and install the snaprings. Snaprings on the Dana and Cleveland shafts must go on the outside of the yoke while the Saginaw shaft requires that the rings go on the inside of the yoke. The gap in the Saginaw rings must face toward the yoke. Once installed, the trunnion must move freely in the yoke.

Ich hoffe das hilft Dir schon mal ein wenig weiter.

Offline andy

  • Administrator
  • dabei seit: Mai 2006
  • Beiträge: 3.140
  • Land: de
  • Ort: bei Heidelberg
  • Schadstoffstark und leistungsarm

Offline Dreamland

  • Mitbürger
  • dabei seit: Mai 2007
  • Beiträge: 243
  • Land: de
  • Ort: Kiel
Re: Kreuzgelenke der Kardanwelle wechseln?
« Antwort #3 am: 18. Mär 09, 22:27 »
Genau sowas habe ich gesucht.. Danke!

So denke mal Thema erledigt. Hier noch ein paar links!

youtube Anleitungsvideos

Anleitung

Anleitung2

99 er Chevy Kreuzgelenke Video

So nur zur Info: Gestern habe ich beide Kreuzgelenke erneuert.

Ausbau der Welle wie ja bekannt sehr einfach. Die LS1 Alu welle hatte noch die Original mit der nylon Sicherung gehabt. Kurz mit dem Brenner warm gemacht und dann wie in dem einen Video zu sehen mit 2 Nüssen und Hammer auf dem Boden bearbeitet. Tja...das wurde nichts. Die saßen bombenfest und bevor ich alles zerhaue, ab in die Autoselbsthilfe um die Ecke.

Mit der Presse war das total easy und einfach. Ratz fatz alles erledigt.

Keine Vibrationen der Welle (hatte ich vorher auch nicht) und das klong beim einlegen bzw in R schalten ist weg.

Das Witzige an der Sache ist, das die Lager bei der Sichtkontrolle keine Mängel hatten und rein visuell nicht hätten getauscht werden müssen.
« Letzte Änderung: 28. Mär 09, 16:16 von Dreamland »
98er Camaro Convertible, 3.8 V6, diverse Mods

 

Neueste Beiträge

Kreischbox

Last 20 Shouts:

 

J.C. Denton

29. Nov 16, 06:59
Werkseitig vorgesehen und montiert sind 245/50 R16. Freigaben gibt es in diesem Sinne auch nicht.
 

graveking1

29. Nov 16, 06:46
@J.C.Denton: Weißt du, welche Reifengrößen für die Felgen freigegeben sind?
 

PontiacV8

28. Nov 16, 19:28
...schon klar, Klaus  ;) ...aber in Bezug auf Bezeichnungen nehme ich es genau und bin da Prinzipienreiter...durch solche Fehlbezeichnungen entstehen Irritationen und Fehlinformationen... ;D
 

J.C. Denton

28. Nov 16, 19:23
Amerikanische Felgen haben keine KBA Nummern. Eigentlich haben die überhaupt keine Nummern oder Daten, die hierzulande akzeptiert werden. Zumindest nicht bei unseren alten Karren.
 

graveking1

28. Nov 16, 19:08
Ok...
 

DerSaarländer

28. Nov 16, 16:56
Weil das Kraftfahrtbundesamt in den Staaten relativ wenig zu sagen hat  ;D
 

Onkel Feix

28. Nov 16, 15:20
Kba nummer gibt es nicht.  
 

graveking1

28. Nov 16, 09:17
Weiß jemand zufällig den Hersteller der Diamond Spokes oder die KBA-Nr? :)
 

Rocky48

28. Nov 16, 04:01
Naja Heiner, da der 191er Motor genaugenommen 3,13L hat und Vater Staat wegen dem Schnapsglas mehr für 3,2 Liter Steuer kassiert meinen viele, dann ist es auch ein 3,2Liter wenn man schon für 3200ccm blechen muss  ;D
 

PontiacV8

27. Nov 16, 20:54
...ausserdem gibts keinen 3rd Gen 3.2 V6....das ist, sind und bleiben 3.1L V6...
 

Rocky48

27. Nov 16, 11:00
Forenregeln lesen  ;)
Hier nur anmelden um was zu verkaufen geht net  ;)

Hupf35

27. Nov 16, 10:48
Möchte hier Kaltlaufregler anbieten für 3rd gen 3,2 V6 inkl. Papieren. Neu und noch nie verbaut gewesen aber bekomme es nicht eingestellt im Marktplatz
 

graveking1

25. Nov 16, 20:13
Danke Klaus...die Platten sind beim Umzug irgendwie flöten gegangen...find die nicht mehr.Hab hinten jetz 225 drauf glaub ich...muss morgen mal schaun
 

Rocky48

25. Nov 16, 19:59
255er sollten auf den 8"-Felgen kein Problem bereiten lt Auskunft meines TÜVers.
Aber hast du die 3cm Spurplatten nicht mehr?
Damit kommst du bei den DS mit 245ern schön bündig mit der Aussenkante
 

graveking1

25. Nov 16, 19:21
Weiß jemand zufällig, welche Größe (Breite) man auf den Diamond Spokes fahren kann?
Würde gerne hinten breitere aufziehen falls ich keine Cragar auftreibe...
 

Bobby

25. Nov 16, 15:14
Ja so ähnlich Sehen die aus. Nur paar Löcher weniger und der Farbkreis ist weiter innen. Aber danke.

Hat jemand so ein Satz rum liegen Hier ?  :)
 

US-Schrauber

25. Nov 16, 11:06
 

Bobby

24. Nov 16, 18:46
Bei Kleinanzeigen ist nen grauer 3gen Camaro drin für 15000 scheine.

Die Felgen find ich ja mal mega..... irgendwie ne Art Nascar Optik. Kann mir da jemand weiter helfen? :)
 

blauerben

24. Nov 16, 18:38
niemals schw. schakal....hatte ich auch mal gemeint bei einem anderen auto mit obd1...das geht nicht!

Show 50 latest