Autor Thema: Hinterachse mit Sperrdifferential: Riss im Kegelrad  (Gelesen 241 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Road-Runner

  • Frischfleisch
  • dabei seit: Mai 2010
  • Beiträge: 22
  • Land: de
  • Ort: München
  • show must go on
Es geht um meinen '88er TA 5.0 TPI mit 10-Bolt GM-Hinterachse und Sperrdifferential.

Seit längerem habe ich das Geräusch von der Hinterachse, letztes Jahr hatte ich schon die C-Clips auf Verdacht getauscht und dabei keine Auffälligkeiten im Differential feststellen können. Auch das Öl sah noch sehr gut aus, kein Abrieb etc.

Danach frisches Öl rein mit Limited Slip Zusatz und das Geräusch war immer noch da. Man muss dazu sagen dass es beim kalten Auto nicht vorhanden ist, erst wenn man ca. 1/4 Std gefahren ist, also wenn Wärme mit ins Spiel kommt..

Jetzt habe ich es nochmal geöffnet und beim hin- und herdrehen mit der Lupe untersucht. Endlich habe ich den Fehler mit hoher Wahrscheinlichkeit gefunden: Ein kleiner "Riss in der Schüssel" der Differentialsperre (ich weiß nicht wie man das Bauteil nennt) ist wohl für das Geräusch verantwortlich. Die Frage ist nun, ob ich das Teil einzeln bekomme, bei C&S haben sie nur Teile für die Achse ohne Sperre. Aber es wäre sehr hilfreich für mich wenn mir jemand die Bezeichnung des Teils nennen könnte, so dass ich bei ein paar Teilehändlern anfragen könnte.

Der Riss befindet sich an dem rechten "Rad", das ganz außen mitläuft. (Ich weiß nicht ob es zum Zahnrad gehört oder ein separates Teil ist, das mit dem Zahnrad verbunden ist)
Auf dem Bild sieht man die normale Aussparung(Ölkanal?), an der sich im unteren Drittel der Riss befindet (roter Kreis)
Es bleibt zu hoffen, dass die äußere Lauffläche dadurch keine zu großen Beschädidungen davongetragen hat.

Besten Dank im Voraus

« Letzte Änderung: 19. Mai 17, 17:33 von Road-Runner »
/// Das Leben ist zu kurz für langweilige Geschichten, billigen Wein und kleine Autos. ///

Offline engineer

  • Mitbürger
  • dabei seit: Jan 2007
  • Beiträge: 1.088
  • Land: 00
Antw:Hinterachse mit Sperrdifferential: Riss im Kegelrad
« Antwort #1 am: 19. Mai 17, 14:44 »
-der Begriff, den Du suchst lautet "differential Carrier" oder Differentialkorb.

-ja, das ist einzeln zu bekommen

-was immer das Geräusch ist, welches Du oben anführst, der Riss wird dafür nicht ursächlich sein.
Das Vergleichen von Fremdmeinungen ist grundsätzlich dem Sammeln von eigenen Erfahrungen vorzuziehen!

Offline Road-Runner

  • Frischfleisch
  • dabei seit: Mai 2010
  • Beiträge: 22
  • Land: de
  • Ort: München
  • show must go on
Antw:Hinterachse mit Sperrdifferential: Riss im Kegelrad
« Antwort #2 am: 19. Mai 17, 17:06 »
Vielen Dank für deine Antwort. Aber ist der Differentialkorb nicht der "äußere Käfig", die alles andere beinhaltet? Ich benötige ja eigentlich das "Rad", das sich IN dem Korb dreht und dort an der Innenwand mehr oder weniger reibt.

Es sieht auf dem ersten Bild fälschlicherweise so aus als wäre es ein ganzes Teil mit dem Korb (durch den Blitz von der Kamera) aber wenn man genau hinsieht kann man die Laufflächen-Spuren erkennen.

Um auf das Geräusch noch etwas genauer einzugehen, es handelt es sich um ein metallisches "Knarren" und manchmal auch leichtes "Schlagen", das nur in langsamen engeren Kurven, z.B. beim Abbiegen an einer Kreuzung auftritt, und nur wenn der TransAm schon warm gefahren ist und das Differential nicht komplett kalt ist. Denn wenn es kalt ist, ist alles still. Funktionieren tut das Differential übrigens einwandfrei, und bei gerader Fahrt ist auch alles leise (was ja auch logisch ist, wenn das Diff nicht viel zu tun hat).

Warum denkst du, dass der Riss nicht die Ursache für das Geräusch sein kann? Meine Theorie war bisher, dass durch den Riss die Reibfläche nicht mehr eben ist und daher das Geräusch entsteht. Die Sache mit der Temperatur erkläre ich mir mit der Materialausdehnung bei zunehmender Wärme. Für jede andere Meinung bin ich natürlich dankbar.


« Letzte Änderung: 19. Mai 17, 17:34 von Road-Runner »
/// Das Leben ist zu kurz für langweilige Geschichten, billigen Wein und kleine Autos. ///

Offline Chris95

  • Mitbürger
  • dabei seit: Mär 2016
  • Beiträge: 276
  • Land: de
  • Ort: 32427 Minden (Westf)
Antw:Hinterachse mit Sperrdifferential: Riss im Kegelrad
« Antwort #3 am: 19. Mai 17, 18:09 »
Eine Ursache für dein Knarren / Knarzen / Schlagen kann an zu hohem Zahnflankenspiel
zwischen Antriebskegelrad und Tellerrad durch Verschleiß an den Zähnen oder dem
Antriebskegelradlager liegen!

Gibt aber noch mehr Möglichkeiten. Wenns aber beim langsamen Fahren ist, wären das meine
ersten Verdächtigen.

Lass die Karre mal hoch und zieh die Handbremse an. Räder müssen in der Luft sein.
Beweg die Kardanwelle dann mal hin und her soweit es jeweils geht. Um wieviel Grad ca.
lässt sich die Welle verdrehen ?
« Letzte Änderung: 19. Mai 17, 19:03 von Chris95 »
1988 Firebird Formula 305 TPI

Offline Road-Runner

  • Frischfleisch
  • dabei seit: Mai 2010
  • Beiträge: 22
  • Land: de
  • Ort: München
  • show must go on
Antw:Hinterachse mit Sperrdifferential: Riss im Kegelrad
« Antwort #4 am: 19. Mai 17, 18:18 »
Also das Tragbild der Zahnräder ist eigentlich in Ordnung.
Den vorgeschlagenen Test habe ich gestern bereits gemacht, da ist nur ein ganz kleines Spiel am Kreuzgelenk der Kardanwelle, was ich als völlig normal einordnen würde.
Ich habe noch vergessen zu sagen, dass wenn das Geräusch auftritt, es vom Differential her bei ganz engen Kurven auch leicht bremst. Als wäre die Sperre viel zu stark. Am meisten merkt man das z.B. beim Rangieren auf engem Raum und gefühlt eher auf die rechte Steckachse wirkend.

Update: Nachdem nun erneut frisches Öl (diesmal jedoch ein anderes) mit Mopar-Limited Slip-Zusatz drin ist, ist das Geräusch komplett weg. Der kleine Riss scheint wohl doch kein Problem darzustellen, wer weiß in wie vielen F-Body-Achsen möglicherweise ähnliche Materialfehler unbemerkt vorhanden sind.
« Letzte Änderung: 20. Mai 17, 14:42 von Road-Runner »
/// Das Leben ist zu kurz für langweilige Geschichten, billigen Wein und kleine Autos. ///

 

Neueste Beiträge

Kreischbox

Last 20 Shouts:

 

J.C. Denton

Gestern um 22:40
Hab mein Stoffding extra rausgeworfen und gegen das Lederimitat ersetzt. Einmal gereinigt und mit Armor All behandelt, wie neu. :D Wenn dein Stoffgerät noch schwarz ist, hast du da wohl mehr oder weniger 'ne Rarität. :D
 

PontiacV8

Gestern um 20:27
...wurgs...nee...lass mal...die speckigen Dinger brauchts nicht...btw...mein OEM Rollo ist übrigens nicht ausgelilat... ;D
 

J.C. Denton

Gestern um 18:47
Ich finde das Leder-Imitat Heckrollo deutlich schöner und wertiger als das Stoffding. Schon alleine, weil die Stoffrollos nach fünf Minuten Sonneneinstrahlung ausbleichen und dann wunderschön lila daherkommen. :D
 

PontiacV8

Gestern um 16:53
...und wie man an der VIN im Inserat sieht ist es ein 1989er...mit nem gammeligen 90er owner Manual...ja, das SLP CAI ist optisch nett, hab ich auch verbaut... ;D
 

PontiacV8

Gestern um 16:43
Map Pocket ist original...und das Heckrollo auch...das fiese "Leder" Material war bei frühen 3rd Gen Modellen...wurde durch das nettere Canvas-artige ersetzt...und ein kleines GTA Zeichen war in der Regel nur bei 87 und 88ern
 

Arrowhead

Gestern um 13:16
Daß es ein GTA ist denke ich auch.Wollte damit nur sagen, daß hier und da schon gebastelt wurde. Ich find' ihn schön nur wie schon gesagt etwas zu teuer.
 

Chrissie

Gestern um 12:57
Da der Wagen keine Trans Am, sondern Firebird Kotflügel (ohne diese Luftauslässe) hat, müsste es schon ein echter GTA sein.
 

Arrowhead

Gestern um 10:35
Das Pocketmap im Armaturenbrett müsste doch beim GTA anders sein oder? Und das Heckrollo aus Leder oder?
 

J.C. Denton

Gestern um 07:24
Das ist auch kein 90er Modell sondern maximal ein 89er. Er hat nämlich noch das "alte" Interieur. Und das Lenkrad geht einfach mal gar nicht...
 

Chris95

26. Jun 17, 22:16
Und er hat einen SLP Intake *neidisch guck* ._.
 

swisscheese

26. Jun 17, 14:52
ok  :D  :D  :D
 

Onkel Feix

26. Jun 17, 14:41
Gibt es zu "Sammlerzustand" überhaupt eine Art offizielle/gültige Übersetzung?

Es gibt ja nunmal verschiedenste Typen von "Sammlern" :)

Du kannst ja auch Autos sammeln und draußen Jahrzehnte stehen lassen.
Davon werden die Autos nicht besser, du bist aber deswegen nicht weniger Sammler :)
 

swisscheese

26. Jun 17, 13:37
Der Wagen sieht in natura ok aus, aber eben von einem Sammlerzustand zu sprechen... Kilometerleistung ist zu hoch, Wangen an beiden Sitzen nicht mehr so dolle, Lenkrad und vor allem die vielen Schalterchen/Löcher im Armaturenbrett... von daher wie du sagst max. 12'000
 

Onkel Feix

26. Jun 17, 13:33
Gibt schlimmere :)
Hätte den Preis aber eher bei 11-12k SFR angesetzt. Wäre realistischer :)
 

swisscheese

26. Jun 17, 13:00
Sammlerzustand... *hüstel*  www.autoscout24.ch/4837623
 

vH

21. Jun 17, 20:27
54 Gäste in den letzten 15 Minuten :)
 

ThunderHawk

13. Jun 17, 12:53
Jetzt macht mal halblang. an den Fibi kann man doch ein 280er kennzeichen machen. die normkennzeichenhalterung ist bestimmt für das 06er kennzeichen für probefahrt. die würfel sind geschmacksache und wenigstens farblich passend. zum preis brauch ich nicht viel sagen, aber "Traumtänzer" passt denk ic
 

Schwarzer_Schakal

13. Jun 17, 09:45
Klar, diverse Sammler haben es nicht hinbekommen ein kleines Nummernschild zu bekommen, und hängen sich zudem Würfel ins Auto. 13tkm... verarschen kann ich mich selber.
 

blauerben

12. Jun 17, 20:58
der preis ist viel krasser
 

vH

12. Jun 17, 19:27
...wieder so einer...von mir bekommst du kein kleines Nummernschild >:(

Show 50 latest