Autor Thema: Autos von heute gegen Autos der 90er  (Gelesen 1341 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline golfgti

  • Mitbürger
  • dabei seit: Feb 2012
  • Beiträge: 144
  • Land: ch
Autos von heute gegen Autos der 90er
« am: 09. Feb 17, 20:56 »
Wollte mal eine Umfrage einleiten, was ihr von den Autos von heute haltet gegen diese der 90er.
Ich Arbeite viel mit Neuwagen Renault/Nissan und haben viele Störungen von Steuergeräten oder Sensoren so das der Motor in das Notprogramm fählt und das manchmal sinnlos. Bei meinem Amy hat noch nie eine Kontrolllampe geleuchtet und der ist 21 Jährig. Ich finde es das die Qualität und die Langlebigkeit der Autos extrem abnimmt!

Wollte mal fragen was ihr dazu meint

Offline mokra

  • Mitbürger
  • dabei seit: Apr 2016
  • Beiträge: 160
  • Land: 00
  • Ort: schriesheim
Antw:Autos von heute gegen Autos der 90er
« Antwort #1 am: 09. Feb 17, 21:32 »
Ansich würde ich auch sagen, dass die Qualität für die damalige Zeit schon sehr gut und Ausgereift war was die Technik angeht und Amerikanische Motoren gelten bei Pflege ja sowieso als sehr langlebig. Dennoch wenn ich mir die Preisliste anschaue und sehe dass die wagen damals in Deutschland für knapp unter 50.000Mark gelistet waren, was heute inzwischen auch wieder 50.000€ entspricht,  denke ich schon das die Qualität und verarbeitung einen großen Fortschritt gemacht hat. Âber klar ist denk ich ja auch, umso mehr Ausstattung man einem Wagen gönnt und Sensoren desto mehr Fehlerquellen gibt es :o ich weis zum beispiel bei meinem Alfa.... wenn das Telefon nicht richtig entkoppelt... kommt es sogar mal vor das das umschalten der DNA taste für Sport und wetter Modus streikt  :o  Das die Langlebigkeit bei kleinen Autos abnimmt, kann ich mir gut vorstellen, steigendes Einkommensniveau, bei parallelem Downsizing und gewohntem Standard sowie Komfort und dann bei gleichbleibenden Preisen :ugly: Hinzu kommt unsere Wegwerfgesellschaft, nichts mehr mit reparieren oder pflege  :wuerg: :ugly:
burn gas in my Chevrolet

Offline Ferdi454

  • Mitbürger
  • dabei seit: Mai 2015
  • Beiträge: 152
  • Land: de
  • Ort: Hof
  • 96' Firebird 3.8
Antw:Autos von heute gegen Autos der 90er
« Antwort #2 am: 09. Feb 17, 21:43 »
Nunja,

bspw. hat mein Wagen lediglich 3 Steuergeräte: Alarmanlage, BCM, und ECM.

Was soll da schon groß kaputtgehen?


Bei einem modernen Kfz, wie die S-Klasse ist man mittlerweile bei knapp 100 Geräten.

Da ist auch die auch die Ausfallwahrscheinlichkeit eben größer  :D
Grüße,
Ferdi

Flowtech Afterburner 3,5"
30/50mm Vogtland Springs

Offline Chris95

  • Mitbürger
  • dabei seit: Mär 2016
  • Beiträge: 216
  • Land: de
  • Ort: 32427 Minden (Westf)
Antw:Autos von heute gegen Autos der 90er
« Antwort #3 am: 09. Feb 17, 22:00 »
Arbeite auch in einem Autohaus und kann selbiges wie du beobachten. Viele Garantiearbeiten auszuführen an elektr. Helferlein, die einem ja eig das Autofahren komfortabler machen sollten. Im Allgemeinen finde ICH Autos älterer Baujahre bedeutend besser, pflegefreundlicher und einfacher (in der Handhabung)
1988 Firebird Formula 305 TPI

Offline PontiAndy

  • Mitbürger
  • dabei seit: Jan 2014
  • Beiträge: 90
  • Land: de
  • Ort: Renningen
  • fuel 2 noise converter
Antw:Autos von heute gegen Autos der 90er
« Antwort #4 am: 09. Feb 17, 22:44 »
@ Ferdi: Ohne ABS unterwegs?
1996 Trans Am Automat Europaversion -sold-
1991 Trans Am GTA

Offline DerSaarländer

  • Mitbürger
  • dabei seit: Dez 2013
  • Beiträge: 237
  • Land: 00
Antw:Autos von heute gegen Autos der 90er
« Antwort #5 am: 09. Feb 17, 23:27 »
Die Technik wird besser aber niemals perfekt denn mit einem perfekten Auto verdient man kein Geld

Oberste Prämisse wird immer sein wie quetsche ich am besten jeden Dollar oder euro aus der Tasche des Kunden und möglichst lange.

Damals fuhr der Kadett einfach nur dahin

Heute versucht man dich so oft es geht mit deinem auf kredit finanzierten Golf so oft es geht zur Inspektion in die VW eigene Werkstatt zu bekommen.
Dort werden dann teile getauscht die früher 5 Jahre gehalten haben.

Das schlimmste aber ist die Kontruktion der modernen autos ist derart verschachtelt und kompliziert das heute für Reperaturen die du früher in 1 Stunde erledigt hast gut mal n ganzen tag oder mehr dauern kann....Entsprechen sehen die vorweg veranschlagten stunden aus  >:(
« Letzte Änderung: 09. Feb 17, 23:33 von DerSaarländer »
86 Camaro IROC-Z 5.0 TPI

Offline golfgti

  • Mitbürger
  • dabei seit: Feb 2012
  • Beiträge: 144
  • Land: ch
Antw:Autos von heute gegen Autos der 90er
« Antwort #6 am: 10. Feb 17, 04:09 »
Ja
Auch z.b Zylinderkopfdichtungen erneuern war früher ein Fremdwort,heute gehört das zu der Tagesordnung.
Verbrauch komme ich mit ca 13l aus z.b heutige Mazda MPS 2.3l oder Renault Megane RS 2.0l brauchen alle auch bei normaler Fahrweise 9l,da stimmt für mich das Verhältnis zu unseren Kisten nicht.
Und die Langlebigkeit der Autos nehmen extrem ab.
Und der fun Faktor sowiso da heute alles Butterweich geht Bremsen und das Steuern.Es wird für mich immer wie mehr emozionsloser. Und vor allem haben die meisten Auto heute keinen Motorensound mehr.
Kein Sound=Kein Spass

Offline KillaGT

  • Mitbürger
  • dabei seit: Aug 2013
  • Beiträge: 102
  • Land: de
Antw:Autos von heute gegen Autos der 90er
« Antwort #7 am: 10. Feb 17, 07:58 »
Es wird für mich immer wie mehr emozionsloser. Und vor allem haben die meisten Auto heute keinen Motorensound mehr.
Kein Sound=Kein Spass

na da soll doch der Trend auch hingehen - autonomes fahren mit alternativen Antrieben - Der Elektromotor macht nunmal keinen Sound, außer man simuliert Diesen über Außenlautsprecher  :ugly: - Die Technik bringt dann auch noch einen haufen mehr potentieller Fehlerquellen mit sich und die Servicesparte verdient sich dumm und dämlich :D

Offline BorisV6

  • Mitbürger
  • dabei seit: Jun 2015
  • Beiträge: 124
  • Land: de
  • Ort: bei Kiel
Antw:Autos von heute gegen Autos der 90er
« Antwort #8 am: 10. Feb 17, 08:28 »
Moin!

Ich sehe das ähnlich. Ich arbeite in einem Kfz.-Betrieb (markenoffen) und die älteren Fahrzeuge machen weniger Probleme und sind einfacher zu warten und zu reparieren. Gute Pflege vorausgesetzt natürlich, denn die ist auch immer weniger zu beobachten. Aber das ist ein anderes Thema.
Ich fahre neben dem Firebird noch ein '93er Audi Cabrio. Das Auto ist bei guter Pflege für die Ewigkeit gebaut, da hat Audi aus dem Vollen geschnitzt und hohe Qualitätsstandards angesetzt. Oder seht euch Mercedes W124 und W126 an, Audi 100, 200, V8, BMW E34 und E38 um nur einige zu nennen.
Ich habe aber ein markamtes Absinken der Qualität ab Mitte der 90er festgestellt. Der Audi B4 z.B. ist top-verarbeitet und hochwertig, der ab '94 gefertigte B5 ist eher mäßig. Das Gleiche gilt bei Audi C4 und C5. Ab Mitte der 90er regierte der Rotstift bei den Konzernen.
Mittlerweile ist die Qualität wieder als durchweg hochwertig zu bezeichnen, nur ist jetzt ohne Ende Elektrik und Elektronik im Fahrzeug verbaut und das macht auf lange Sicht Probleme. Downsizing ist auch so eine tolle Errungenschaft, die ich nicht mag. Es gibt VW-Fahrzeuge (und wohl auch aus anderen Konzernen), da verabschiedet sich der Motor mit weniger als 50.000 km Laufleistung....
Ebenso die schon angesprochene Konstruktion. Man kommt an fast nichts mehr ran ohne dafür irgendwas anderes auszubauen. Wechsel der Abblendlichtlampe z.B, das ging früher ruckzuck, heute je nach Fahrzeug 'ne halbe Stunde...
Unser Meister in der Werkstatt ist eigentlich täglich am Fluchen.....

Fazit: Ich stehe auf Altblech und würde keinen Neuwagen wollen und halte darüberhinaus die alten Autos auf jeden Fall für langlebiger. Von allen Konstruktionsmängeln abgesehen entscheidet aber zum großen Teil der Umgang durch den Besitzer darüber, wielange man an dem Fahrzeug Freude hat.
Nordisch by Nature!

Offline bephza

  • Eventcrew
  • dabei seit: Mai 2011
  • Beiträge: 927
  • Land: de
  • Ort: Würzburg
  • 80 Turbo Formula, 80 Turbo Pace Car, 81 Turbo T/A
Antw:Autos von heute gegen Autos der 90er
« Antwort #9 am: 10. Feb 17, 08:56 »
Kleine Geschichte am Rande dazu:

Ein guter Kumpel von mir sollte für eine renomierte Firma eine Kupplung konstruieren... nach seiner Arbeit hielt diese Kupplung 200.000km... der Auftraggeber beschwerte sich daraufhin, er solle die Kupplung so machen das sie nur 90.000km hält. Hat er dann auch gemacht....
Namen der Autos und Firmen nenne ich jetzt nicht, aber ich denke viele von uns Fahren dieses Auto im Alltag.

lg melle

Online blauerben

  • Mitbürger
  • dabei seit: Mai 2014
  • Beiträge: 320
  • Land: de
  • Ort: Köln
Antw:Autos von heute gegen Autos der 90er
« Antwort #10 am: 10. Feb 17, 10:27 »
Zitat
Nunja,

bspw. hat mein Wagen lediglich 3 Steuergeräte: Alarmanlage, BCM, und ECM.

Was soll da schon groß kaputtgehen?

alarmanlaga, bcm und ecm ferdi :D (ist meine antwort auf deine frage :ugly:)


aber mal im ernst. ich habe vor nicht all zu langer zeit mal im adac heft gelesen, das moderne autos immer mehr daten an ihre hersteller senden. zb. fahrweise, ziel, route, fahrzeiten und u.a. sogar was im radio gehört wird. ein beispiel welches im heft auch angegeben wurde, war ein fall von jemand dessen cabrio verdeck innerhalb der garantie zeit kaputt ging. es wurde nicht bezahlt weil der fahrer das verdeck bei angeblich zuhoher geschwindigkeit geöffnet hatte.
und da auch microphone und kameras in modernen autos stecken, würde ich sogar vermuten das bild und ton auch übertragen werden. würde mich jedenfalls nicht wundern.
da für mich ein auto nicht nur ein gegenstand ist sondern ich ein auto als partner, kompane , begleiter mit seele betrachte, (bin halt knight rider fan ::)) würde ich mir aus diesen grund nie wieder einen neuwagen hohlen. weil ich mich verraten fühlen würde. selbst dann nicht wenn ich extrem viel geld hätte und mir das locker leisten könnte.
wenn jetzt jemand sagt: ja aber mit deinem smart phone ist es auch nicht anders, kann ich nur sagen, stimmt ABER ein smart phone hat für mich niemals einen so emotionalen wert wie ein cooles auto.
lg
automatisch zusammengefuehrt


ach und melle...sag doch mal bitte den anfangs buchstaben von dem hersteller :cheesy:

Offline KHB

  • Mitbürger
  • dabei seit: Jul 2010
  • Beiträge: 163
  • Land: de
  • Ort: Regensburg
  • IROC Z BJ. 88
Antw:Autos von heute gegen Autos der 90er
« Antwort #11 am: 11. Feb 17, 19:58 »
Bin auch ein Fan einfacher Technik.
Hatte letztens ein Fahrsicherheitstraining.
Ist schon beeindruckend was die moderne Technik leistet. Logisch geht da auch mehr kaputt.
Aber eine Vollbremsung mit 140 auf einer Seite glatt und auf der anderen griffig. Ich hatte nicht mal die Hand am Lenkrad. Hat mich stark beeindruckt.

Offline Onkel Feix

  • Mitbürger
  • dabei seit: Jun 2007
  • Beiträge: 409
  • Land: de
  • Ort: Viersen
Antw:Autos von heute gegen Autos der 90er
« Antwort #12 am: 11. Feb 17, 23:35 »
Als Informatiker bin ich da etwas zwiegespalten :)
Auf der einen Seite liebe ich das Urige, den rohen Klotz der einfach gestrickt ist, Power und so seine Eigenheiten hat.
Auf der anderen Seite bin ich auch von den ganzen elektronischen Helferlein fasziniert.
Mein Daily (2015er Skoda Octavia RS ; Firmenwagen) hat soviel Zeugs drin, das möchte ich beim nächsten auf keinen Fall mehr missen.
Laneassist mit ACC kombiniert ist echt ne feine Sache auf längeren Strecken  :-X :bulle: :D :D :D
Aber auch das automatische Einparken oder die Notbremsung mit vorheriger Warnung , wenn man mal grad abgelenkt ist, find ich absolut sinnvoll und nützlich - Fortschritt eben.







1989er TransAM GTA
383 Holley Stealth Ram + HP EFi ; T56 ; etc


Offline golfgti

  • Mitbürger
  • dabei seit: Feb 2012
  • Beiträge: 144
  • Land: ch
Antw:Autos von heute gegen Autos der 90er
« Antwort #13 am: 11. Feb 17, 23:55 »
Bei so viel Elektronischen helferlein fährt man da noch selber Auto oder fährt man da nur noch mit???
Vorallem verliert man bei so viel helfern irgend wie auch den Respekt am fahren.
Wie die meisten Autofahrer im Winter auf Schnee,die meinen ihnen kann nichts passieren sie habe ja ABS ESP u.s.w

Offline Kassenpanzer

  • Mitbürger
  • dabei seit: Okt 2011
  • Beiträge: 88
  • Land: de
  • Ort: Wiesbaden
Antw:Autos von heute gegen Autos der 90er
« Antwort #14 am: 12. Feb 17, 00:02 »
Als camaro & co raus kamen waren die nicht unbedingt oldscool. Das waren bewährte Plattformen mit starken motoren.

Mal einfach gefragt: warum kein bezahlbaren Auto mit monster-e-motor? Der Ursprung unserer f-bodies ist Spaß, gerne auch mit neuzeitlichen Mitteln

 

Neueste Beiträge

Kreischbox

Last 20 Shouts:

 

BenettonF12001

Gestern um 21:39
Danke. Morgen hol ich den Guten mal aus der Garage und Samstag geht er weg. Wetter passt ja schon mal.  :)
 

Quick Trick

11. Mär 17, 08:02
Benetton, hoffentlich klappts. so ein geiles auto will rennen :)
 

BenettonF12001

09. Mär 17, 23:47
Ende März kommt mein T/A mal zu Hackys US Car Service. Ich gebs auf mit dem LG4 Problem. Vermute eine Steuerkettenlängung. Habe aber nun keine Zeit, diese freizulegen, weil die Garage umgebaut wird.  >:(
 

vH

09. Mär 17, 17:48
Danke für die Info :)
 

Chrissie

08. Mär 17, 20:57
Ich muss gestehen, ich kenne abracar gar nicht  ???
 

greasemonkey

08. Mär 17, 18:34
bzw. vermitteln verkäufe
 

greasemonkey

08. Mär 17, 18:32
abracar gehört zur allianz und kauft mit vertragspartnern fahrzeuge an.
ein wenig von deinem besten werden die schon wollen, denn sonst wird das wenig erfolgreich sein ;)
 

vH

08. Mär 17, 18:28
An die Stuttgarter: Ist "abracar" ein guter Laden? Oder wollen die auch nur mein Bestes?
 

bephza

07. Mär 17, 11:52
Preis passt zum Zustand ;)
 

Rocky48

06. Mär 17, 18:44
Sucht jemand n 2nd Gen Bird als POLICE CAR?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/pontiac-policekar-6-6-oldsmobile/607736539-216-3017
Mit dem 403er Olds wird er sich allerdings schwer tun bei der Verbrecherjagd  :D
 

J.C. Denton

06. Mär 17, 15:18
Ich kenne beim TPI nur eine Dichtung am Verteiler. Und zwar die Papierdichtung direkt am Fuß. Der V6 hat statt der Papierdichtung einen O-Ring.
 

Chris95

05. Mär 17, 16:41
Hey Leute ;) Der Verteiler bei einem 88er 305 TPI hat ja zwei Dichtungen gell ? Eine oben am Blockgehäuse und die Andere sitzt wo ?
 

Schwarzer_Schakal

05. Mär 17, 11:25
Finde ich gut
 

basti86

05. Mär 17, 09:53
http://www.americar.de/magazin/news/neues-fuer-oldtimer-besitzer-h-saison-kennzeichen-fuer-oldtimer.3110

Jetzt kann man H Kennzeichen auch mit Saisonkennzeichen kombinieren.
 

Chrissie

04. Mär 17, 19:41
Genau. Optik ist wie immer Geschmackssache. Vom Fahrerischen Apekt hat er aber wohl nochmal einen guten Schritt nach vorne gemacht und wäre daher gegenüber dem Chally meine erste Wahl.
 

andy

04. Mär 17, 19:05
Die wären natürlich trotzdem willkommen, keine Frage... Die letzte Version des Camaro war wirklich noch gefällig, schön ecken und Kanten. Aber nun haben sie es verschlimmbessert. Ist natürlich Geschmackssache ;)
 

PontiacV8

04. Mär 17, 17:48
...ich hab hier im Forum noch keinen 6th Gen Camaro/Fahrer gesehen...hat sich bisher auch noch keiner hier angemeldet!  :)
 

Earl Hickey

04. Mär 17, 11:10
Lustig: wollte vorher fast das gleiche schreiben mit dem Challenger, dachte aber dann teeren und federn mich hier einige. ;)
 

Schwarzer_Schakal

04. Mär 17, 08:51
Nicht böse gemeint ich weiß das einige hier einen fahren ;) Könnte auch ein 7er BMW sein.
 

Schwarzer_Schakal

04. Mär 17, 08:50
Bestimmt ein schönes Auto, für mich aber kein Camaro mehr. Meiner Meinung nach ist der Challenger das einzige USCar das den Optischen Sprung in die Neuzeit geschafft hat.

Show 50 latest