Autor Thema: Autopreise US-Markt  (Gelesen 775 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline snuff

  • Frischfleisch
  • dabei seit: Jan 2013
  • Beiträge: 20
  • Land: 00
  • Ort: memmingen
Autopreise US-Markt
« am: 01. Jan 17, 16:13 »
Hallöle, und erstmal ein gutes neues Jahr, vor allem Gesundheit  :
Da ich mich momentan a bisserl Richtung V8-Bird 1970-73 umschau, und der deutsche Markt eher mau ist, hab ich mal Richtung USA gelunst, sprich ebay-Motors u.s.w.
Da fiel mir doch vor lauter Schreck fast das Handy aus der Hand  :skandal: da werden Preise aufgerufen, die den deutschen Preisen nichts mehr nachstehen, teilweise deutlich drüber. Der momentane Wechselkurs ist ja fast eins zu eins, und mit der Überführung und anderen Folgekosten
dürfte ein "Rüberholen" uninteressant sein, so zumindest meiner Meinung nach. Seht ihr das auch so?
77er SE

Offline Schwarzer_Schakal

  • Mitbürger
  • dabei seit: Jul 2014
  • Beiträge: 300
  • Land: de
  • Ort: Hamburg
Antw:Autopreise US-Markt
« Antwort #1 am: 01. Jan 17, 17:37 »
Moin

Der Import aus den USA ist vor allem deswegen interessant, weil Wagen aus der Region Kalifornien fast nie Regen gesehen haben und der Markt insgesamt größer ist. Diese Scheunenfunde die man in der Vergangenheit gefunden hat mit Wagen die nicht mal 1000 Meilen auf dem Tacho hatten sind ja auch so gut wie vorbei.
Du wirst natürlich mal hin und wieder ein gutes Angebot finden, die Zeiten der billigen US Muscle Cars ist jedoch vorbei. (Preise im Verhältnis zu damals)
Ein Import würde mich nur aufgrund der oben genannten Sache reizen wenig Rost etc. und selbst dann bekommst du evtl ein genau so gutes Angebot hier in Europa. Für eine Ersparnis von 100-1000Euro würde ich mir den Stress mit der Einfuhr etc. nicht geben.

Ich erkläre das immer so, stell dir einen großen Teich vor in dem unsere Wagen schwimmen. Es fallen natürlich im Lauf der Zeit einige raus (Unfall,Schlachtung etc.)  leider kommt nicht mehr viel nach, weswegen auch die Preise für alle Wagen steigen sei es V6 oder V8 aller Baujahre.
Wir machen keinen Porno Baby wir machen Rock`n Roll......

Offline Tom Feramenti

  • Mitbürger
  • dabei seit: Jul 2016
  • Beiträge: 62
  • Land: de
  • Ort: Koblenz
Antw:Autopreise US-Markt
« Antwort #2 am: 01. Jan 17, 19:54 »
Gute Autos kosten drüben mindestens das selbe Geld wie hier. Dazu kommt trucking, shipping, zoll, schlechter Umrechnungskurs und nicht zu vergessen!! Der Mann der das Auto vorort besichtigt, dem man 100% Vertrauen schenken muss!!!
Am Ende steht hier in Deutschland ein UsCar welches mit sicherheit nicht günstiger sein wird wie das was der hiesige Markt gergibt....aber eventuell substanziell besser, wie der Schakal zuvor schon sagte. Aber ich sage bewusst nur eventuell,  weil ich erfahrungsgemäß auch in Kalifornien schon zu viel geschminkten Schrott gesehen habe, denn die amis sind nicht unbedingt ehrlich  :)

Ich versuche das immerwieder aufs neue zu erklären,  weil die meisten dank TV und ungebrochener Mythen eine ganz andere Dankensweise dazu haben.

 

Neueste Beiträge

Kreischbox

Last 20 Shouts:

 

BenettonF12001

08. Okt 17, 15:10
Ach das ist ja der, den du verkaufst. Wenn ich nicht schon ein Auto hätte... Wobei, bei deinem läuft der Motor wohl. :D
 

BenettonF12001

08. Okt 17, 10:50
Sehr schöner Camaro, der durch die Kuchenblechkennzeichen verschandelt wird.  ;)
 

BenettonF12001

20. Sep 17, 07:35
Habe das High Temp RTV Black benutzt am LG4.
 

Chris95

19. Sep 17, 22:46
Abdichten der Ansaugbrücke + Dichtungstausch: Kann jemand eine RTV Dichtmasse empfehlen die jene auch dicht hält?
 

BenettonF12001

19. Sep 17, 18:48
Dann hab ich ja noch 11 Tage Zeit, den Vogel zum Laufen zu bringen.  :D
 

Onkel Feix

19. Sep 17, 14:43
Kurzer Check: Jo, 01.10. stimmt exakt.
 

Onkel Feix

19. Sep 17, 14:41
Der is irgendwann ja.... aber selber auch noch nich vollends auf dem Schirm :)
 

BenettonF12001

18. Sep 17, 23:22
Ist nicht Anfang Oktober Season Closer in Dorsten? 1.10.2017?

Show 50 latest