Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Kaufgesuche / Antw:Suche Halter für 92er Banshee Front mit GFX
« Letzter Beitrag von J.C. Denton am Gestern um 23:55 »
Eines davon hätte ich, müsste Fahrerseite sein. Die andere Seite habe ich auch, aber 2 Stehbolzen sind abgebrochen. Die müsste man ggf. ausbohren und entweder durch Schrauben ersetzen oder neue Stehbolzen einsetzen.

Grüße,
Oli
2
Zum Verkauf habe ich meine US Seitenspiegel, elektrisch und in der Farbe Pewter Grey Metallic. Guter Zustand.
 150 Euro

Zwei gebrauchte Bremssättel hinten links/rechts, guter Zustand : Stk. 30 Euro

Raybestos Bremsschläuche NEU:
Vorne links und rechts: 25 Euro
Hinten links und rechts: 25 Euro
Mitte: 15 Euro
3
Kaufgesuche / Suche Halter für 92er Banshee Front mit GFX
« Letzter Beitrag von TimFirebird69 am Gestern um 22:12 »
Moin Leute
Da der Vorbesitzer meines Wagens nur scheiße gebaut hat versuche ich nun meine Front wieder orginal herzurichten. Dazu fehlen mir die beiden Bleche die seitlich in den Kotflügel geschoben werden und an der Stoßstange sitzen.

Wer sowas hat und abgeben möchte darf sich gerne melden

Gruß und  :thx:

Tim
4
Vierte Generation / Antw:Getriebe
« Letzter Beitrag von nelson2002 am Gestern um 20:49 »
Hallo und danke.
Hab leider nur die Schaltventile getauscht.Werde am kommenden Wochenende den Valvebody ausbauen und alles kontrollieren und reinigen.Auf jeden Fall sehr hilfreich der Auszug
Und dir gute Besserung Sven.
5
Vierte Generation / Antw:Sind die Tachos alle gleich?
« Letzter Beitrag von ThunderHawk am Gestern um 20:33 »
Also der Verkäufer schreibt zum teil gewaltigen stuss!
es gibt zwei arten von tachos, zum einen die 98er die nur bei 98er passen, ob da von v6 zu v8 tauschbar ist weiß ich nicht genau.
Die 99-02 passen wieder untereinander fabelhaft. ich selbst hab vor meinem v8 umbau schonmal probehalber einen trans am tacho gleichen modelljahres eingebaut und alles funktionierte, bis auf die AIR BAG leuchte, die leuchtete dauerhaft weil das instrument nicht auf das setup angelernt war! jede anzeige, ob drehzahl, tacho (da musste ich allerdings nachjustieren weil der immer 30mph zu wenig angezeigt hat), Volt, wassertemp und Öldruck funktionierte. beim öldruck stimmte lediglich die position des zeigers der beim v6 knapp nach 12uhr steht im leerlauf.

Weißt du von welchem spenderauto der tacho kam? Modelljahr! nicht EZ!  ;)
Was für ein Modelljahr hast du?
Gruß
6
Vierte Generation / Antw:Getriebe
« Letzter Beitrag von Sven am Gestern um 20:14 »
Da ich gerade etwas am kränkeln bin, hats mal etwas länger gedauert. Ich habe das Service Manual mal rausgekramt (siehe Fotos).
Das was Alex geschrieben hat denke ich auch. Elektrisch ist da alles ok. Da klemmt entweder ein Ventil oder ist etwas undicht. Es brechen ja auch gerne mal die Federn an den Ventilen.
Du hattest ja die Solenoids getauscht. Hattest du da die Ventile auf freien Gang kontrolliert und die Federn geprüft? Den Valve Body kann man ja gut ausbauen und dann prüfen/überholen. Die Separator Plate kann man dann auch gleich noch checken.
7
Die Garage / Antw:Mein Camaro K.A.R.R V8
« Letzter Beitrag von ZzyzxRd am Gestern um 18:26 »
Ich habe so ein Interface noch hier liegen, falls jemand Interesse hat.
Günstig abzugeben. Hatte ich mir gekauft, bevor ich auf die Idee kam den orginalen Kassettenradio wieder einzubauen, was einfach am besten aussieht meiner Meinung nach  ;D

8
Die Garage / Antw:Mein Camaro K.A.R.R V8
« Letzter Beitrag von ThunderHawk am Gestern um 18:02 »
Wirklich leckeres gefährt  :thumb:
viel spaß beim cruisen, fahren, und gasgeben (aber immer mit bedacht!)
@swisscheese: ich glaube irgendwo hatte Knight mal gefragt wegen eben so einem interface damit man mit den lenkradbuttons das radio bedienen kann.
Ich persönlich hab auch ein doppel DIN Radio von Pioneer montiert und das Metra Axxess SWC schlagmichtot interface. Funtioniert mit allen gängigen höherwertigen Radios. Sogar Clarion wird unterstützt. Wenn du sowas vor hast, holst dir am besten erst ein interface und kuckst welche hersteller genau unterstützt werden, aber Alpine, JVC, Kenwood, Pioneer, Clarion werden sowohl von Metra als auch von PAC unterstützt  ;) :java:
Grüße
9
Dritte Generation / Antw:Motorüberholung
« Letzter Beitrag von engineer am Gestern um 10:24 »
...manman Oli, das sind genau die Fragen, zu denen Bücher (natürlich nur auf Englisch :D ;) ) geschrieben wurden.


Kurbelwelle soll raus, natürlich auch die Pleuel und die Nockenwelle.

- Kolbenringe: Die sollen natürlich neu, muss hierfür der Bock gehont oder sonst irgendwas gemacht werden? Der Motor wird NICHT getunt, aufgebohrt oder sonstwie verändert. Auch die Kolben möchte ich behalten. Einfach neue Ringe drauf und gut?

Hm, genau das wäre eine Entscheidung, die ich nach erster Sichtung treffen würde (Kolben noch drinnen!!). Soweit ich lesen kann, bläut der Motor ja nicht.
Sichtung bedeutet:
-Hohnstruktur noch sichtbar (also keine blanken Stellen, Fressstellen sowieso lieber nicht)
-Kante am oberen OT. Bei Motoren mit deutlicher Laufleistung ist am oberen Umschlagpunkt ein deutlicher Absatz zu "erfühlen".

Es wird damit schwierig, einen Motorenbauer zu finden, der die Laufbuchsen nur "durchwischt". Und mit Bohren bist Du bereits bei neuen Kolben... (und die Kostenkette bricht los).

Und nur mal Ringe tauschen, da würde ich doch erst mal ein "Snapgauge" (auch nicht teuer) in die Bohrungen halten, ob die noch weitestgehend rund sind.
Sonst dichten die neuen (runden) Ringe evtl. bescheidener als die alten.
(Toleranzmaße kann ich nachschlagen-stehen aber in jedem Haynes  ;) :D )


Hier ist echt die alles entscheidende Frage, was man will. Neuwertiger  Motor oder "nur mal aufgefrischt"...
...und natürlich eine Frage der Substanz.


- Hauptlager / Pleuellager: Selbe Frage. Muss für neue Lager im Standardmaß irgendwas beachtet werden? Brauche ich Plastigage? Müssen Block und Kurbelwelle vermessen werden? Auf was muss ich sonst achten?

Plastigage ist gut zur Kontrolle ja, aber eigentlich sind die Zapfen zu messen (immer). Dann je Zapfen an zwei Stellen, jeweils kreuzweise (sind die noch rund, oder kegelig...) So eine Meßschraube kostet ja nicht die Welt (ich bin mit einer Schiebelehre ganz gut klargekommen  :D )
Keiner garantiert dir außerdem, das die Lagerschalen noch Standartmaß haben.
Lagerspiele kann ich nachschlagen.

Die neuen Lagerschalen leer einbauen, und ebenfalls nachmessen!!!(und nachrechnen). Hier kann man mit gesundem Gottvertrauen aber auch mit Plastigage arbeiten.

- Nockenwelle: Erneut selbe Frage. Auf was muss ich achten? Wie bekomme ich die Lager raus? Ich kenne nur moderne Motoren mit OHC, habe noch keine UHC ausgebaut oder neu gelagert. Brauche hierfür Spezialwerkzeug?

Ja, für den Ein und Ausbau brauchst Du Spezialwerkzeu (gibt es z.B. bei Summit)
(Die Nockenwellenlager sind nicht so belastet, es ist absolut nicht verboten die zu sichten und, wenn in Ordnung, sich für den Verbleib zu entscheiden  ;) )

- Köpfe: Neue Ventile und Hydrostößel sollen rein. Macht es Sinn, Kipphebel, Ventilfedern und Stößelstangen zu tauschen?

Ventilfedern ja, definitiv und dann soft etwas stärkere (gibt von Edelbrock ein Set mit sehr gutem Preisgefüge)
Kipphebel nein, die Blechpressdinger sind der Inbegriff der GM Philosophie "less is more"
Stößelstangen: auf einer Glasplatte mit der Hand "rollen" ob diese nicht "eiern".
Ölborung säubern, das sollte es gewesen sein.

- Steuerkette: Simplex oder Duplex? Wenn Duplex, welcher Kettensatz passt Plug & Play? Da ich mit dem Ding keine Rennen veranstalte, sollte eine einfache "Standardkette" ausreichen oder?

Steuerkette hab ich bisher immer gegen 2-fache rollengelagerte ausgetauscht. (Und wenn es das einzige ist, was ich an der Hardware gemacht habe.)  Man glaubt gar nicht, wie sich ein Motor mit gelängter Standartkette danach "verjüngt" anfühlt.
Plug and Play sollten alle für den SBC Standart sein.

Vorerst war's das denke ich. Werkzeuge sind alle vorhanden, mit Ausnahme Nockenwelle falls benötigt.

Ich freue mich über jeden Tipp und jede Meinung von euch.

Grüße,
Oli
automatisch zusammengefuehrt


ach so eines noch.

Meine Empfehlung hier ist eindeutig das viel gescholtene Haynes.

Da findet man auf 2-3 Seiten sämtliche Standadmaße nebst Toleranzen, schön übersichtlich tabelarisch aufgeführt.
(Ich hab mir daneben noch die benötigten metrischen Umrechnungen notiert.)

engineer
10
Vierte Generation / Antw:Getriebe
« Letzter Beitrag von Alex.H am Gestern um 08:40 »
Moin!

Hab dazu was im Corvette-Forum ausgegraben, vielleicht hilft es weiter:

"Zitat Anfang"
Bzül..   ihres   Fehlercodes,  sie  fahren   so wie ich  es   ersehen kann  ein  4L60-E   sprich   Automatikgetriebe 

Diagnosehinweise für Automatikgetriebe-Fehlercode (DTC) P0756


• Es handelt sich um einen Funktionscode, d. h. es liegt eine mechanische Störung vor.

• Dieser Code wird  N I C H T aufgrund von elektrischen Fehlern, wie z. B. einem beschädigten Kabelstrang oder schlechten elektrischen Anschlüssen gesetzt. Bei elektrischen Fehler würde DTC P0758 abgelegt.

1. Die wahrscheinlichste Ursache sind Partikel/Fremdkörper, die die Bohrung 29 oben an der Distanzplatte verstopfen. Es handelt sich um eine kleine Öffnung, deren Durchfluss durch kleine Fremdkörper leicht verstopft wird. Es ist wichtig, dass die Distanzplatte abgebaut und die Bohrung 29 sowie der angrenzende Bereich auf Partikel/Abrieb geprüft wird. Außerdem müssen der Getriebekanal direkt oberhalb dieser Bohrung sowie der Ventilgehäusekanal direkt unterhalb geprüft und Partikel/Abrieb entfernt werden.

2. Dieser Code wird bei Riss, Bruch oder Undichtigkeit von 2-3-Schaltventil gesetzt. Leckprüfung siehe Schalt-Magnetventil - Lecktest im entsprechenden Wartungshandbuch.

3. Dieser Code kann bei Klemmen oder Festhängen des 2-3-Schaltventils gesetzt werden. 2-3-Schaltventil und 2-3-Wechselventil auf freie Beweglichkeit oder Beschädigung sichtprüfen; Ventile, Bohrung und Ventilgehäusekanäle reinigen.

Es ist ebenfalls wichtig, dass entsprechende Wartungshandbuch zu weiteren möglichen Ursachen dieses Fehlers zu konsultieren, bzw. eine   Fach  - Händler   aufzusuchen!

Ich  hoffe ich  konnte Ihnen  damit  weiterhelfen!  Bitte  halten  sie mich auf  den laufenden,  da  mich  die  Sache   selbst   interessieren  würde!   BITTE   NUR  PER  MAIL : axelanger@aol.com

Mit vereinten Corvette-Grüßen
Hauptverantwortlicher Administrator
Axel Anger
www.corvette-fans.de

"Zitat Ende"
Seiten: [1] 2 3 ... 10

Neueste Beiträge

Kreischbox

Last 20 Shouts:

 

Bobby

Gestern um 15:33
Wann geht denn das Kalendervoting los ? Gruß
 

BenettonF12001

08. Okt 17, 15:10
Ach das ist ja der, den du verkaufst. Wenn ich nicht schon ein Auto hätte... Wobei, bei deinem läuft der Motor wohl. :D
 

BenettonF12001

08. Okt 17, 10:50
Sehr schöner Camaro, der durch die Kuchenblechkennzeichen verschandelt wird.  ;)
 

BenettonF12001

20. Sep 17, 07:35
Habe das High Temp RTV Black benutzt am LG4.
 

Chris95

19. Sep 17, 22:46
Abdichten der Ansaugbrücke + Dichtungstausch: Kann jemand eine RTV Dichtmasse empfehlen die jene auch dicht hält?
 

BenettonF12001

19. Sep 17, 18:48
Dann hab ich ja noch 11 Tage Zeit, den Vogel zum Laufen zu bringen.  :D
 

Onkel Feix

19. Sep 17, 14:43
Kurzer Check: Jo, 01.10. stimmt exakt.
 

Onkel Feix

19. Sep 17, 14:41
Der is irgendwann ja.... aber selber auch noch nich vollends auf dem Schirm :)
 

BenettonF12001

18. Sep 17, 23:22
Ist nicht Anfang Oktober Season Closer in Dorsten? 1.10.2017?

Show 50 latest