Autor Thema: Zündkerzen wechseln  (Gelesen 2917 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dhirt

  • Mitbürger
  • dabei seit: Mai 2006
  • Beiträge: 140
Zündkerzen wechseln
« am: 15. Nov 06, 11:15 »
Hi

Möchte meinen Camaro diesen Winter mal so richtig nach Versäumnissen des Vorbesitzers durchleuchten.

Nun bin ich da bei den Zündkerzen angelangt.
Einen Zündkerzenschlüssel habe ich.
Vor dem rausschrauben alles drum herum gut putzen ist auch klar.
Wie die Zündkerzen in etwas aussehen sollten weiss ich auch. Ein Mechaniker hat mir da mal ein paar Beispiele gezeigt und in den Repair Manuals hat es auch viele Bilder dazu.
Im Web habe ich dann noch dies gefunden:
http://www.autolite.com/pdf/PlugTips.pdf

Nur das wieder reinschrauben macht mir etwas Kopfschmerzen...
Macht ihr das jeweils mit einem Drehmomentschlüssel?
Ich kann mir einfach schlecht vorstellen dass in einer Garage da das jeweilige Drehmoment in Büchern gesucht wird und dann dementsprechend angezogen wird...

Unter http://www.autolite.com/pdf/TorqueSpecs.pdf gibt es ein paar Tipps so im Stil von nach dem fingerfest anziehen nochmals um so und so viele Bruchteile einer Umdrehung drehen. Aber taugt das auch was?

Wie fest zieht ihr eure Zündkerzen jeweils an?

Grüsse

Domi


Edit Maroni:
Titel geändert
« Letzte Änderung: 21. Jan 07, 16:50 von Maroni »

Offline Renne

  • Mitbürger
  • dabei seit: Apr 2005
  • Beiträge: 480
  • Land: at
  • Ort: Haid bei Ansfelden
  • Chevrolet Camaro Iroc Z28 5,7 l TPI - black/gold
Re: Zündkerzen
« Antwort #1 am: 15. Nov 06, 13:49 »
Naja, du wirst auf alle fälle schnell merken wenns zu fest war, nämlich wenn sie bricht!

zieh sie einfach mal von hand mit der zündkerzennuss an, und dann noch ein bisschen mit dem passenden werkzeug - übertreibs nur nicht! und schau das die zündkerzennuss nie verkantet! kauf dir lieber 1-2 kerzen mehr, sollte eine brechen...

du kannst das gewinde der kerzen auch mit never-seize einschmieren, damit du sie beim nächsten mal besser rausbekommst. aufs kerzenende am besten ein bisschen elektrikerfett und dann die zündkabel drauf (auch hier aufpassen das sie wieder richtig sitzen, es muss "klacken")...und beachte bitte welches kabel wohin gehört  ;)

Aja, kauf dir gutes Werkzeug - ich weiß nicht wies bei deinem Modell jetzt speziell aussieht, aber mit einer Standardratsche + Verlängerungen kommt man meistens nicht weit  :skandal:

lg Renne
1. österr. US-Car Club Hörsching - TRAUN 500

'89 Camaro Iroc Z28
'95 Camaro Z28
'04 Avalanche Z71
'02 Trailblazer LTZ

Offline dhirt

  • Mitbürger
  • dabei seit: Mai 2006
  • Beiträge: 140
Re: Zündkerzen
« Antwort #2 am: 15. Nov 06, 14:05 »
Habe so ein Zündkerzenschlüssel mit zwei Gelenken vor der Nuss. Ich sollte damit also auch um alle Ecken kommen ;-)

Schraube bei Gelegenheit mal eine raus und schaue wie sie aussieht. Habe eben keine Ahnung vor wie vielen km diese gewechselt wurden.

Ein Mechaniker meinte im Frühling die Zündkerzen seien in Ordnung. Aber seit er nach der Vergaserrevision eine Benzinleitung vergass genügend anzuziehen weiss ich auch nicht wie viel ich dem trauen kann...  >:(

By the way: Tönt vielleicht schon etwas kindisch. Aber war gestern in der Garage kurz in den Camaro gesessen und habe mir vorgestellt wie es wäre durch eine schöne Sommerlandschaft zu cruisen  :D

Grüsse

Domi

Offline Didi

  • Mitbürger
  • dabei seit: Jun 2005
  • Beiträge: 238
  • Land: at
  • Ort: Graz Umgebung
  • 72er Camaro SS
Re: Zündkerzen
« Antwort #3 am: 15. Nov 06, 21:06 »
Mach es so wie Renne schreibt, dann passt das schon. Wie gesagt, nicht zu fest ;)

Lg didi

Offline andy

  • Administrator
  • dabei seit: Mai 2006
  • Beiträge: 3.122
  • Land: de
  • Ort: bei Heidelberg
  • Schadstoffstark und leistungsarm
Re: Zündkerzen
« Antwort #4 am: 15. Nov 06, 21:16 »
Und wenn möglich bei kaltem Motor. Schraubst Du am warmen Motor die Kerzen ein wenig zu fest rein und zieht sich der Block beim abkühlen ein klein wenig zusammen sitzen die Kerzen fest wie eingenietet  ;)

Offline Chevy-Tom

  • Mitbürger
  • dabei seit: Mär 2006
  • Beiträge: 485
  • Land: de
  • Ort: 86633 Neuburg/Donau
  • I need not drive fast to attract attention !!
Re: Zündkerzen
« Antwort #5 am: 15. Nov 06, 22:00 »
Hi
Bei meinem 89er Camaro mit dem 5Ltr TBI V8 ist soviel Gedöns (Hitzeschutzbleche usw.)an die Zylinderköpfe geschraubt das nur 3 Zündkerzen von oben herausgeschraubt werden können,der Rest muß von unten!!!

Geht teilweise mit der Ratsche und zum Teil mit nem gekröpften Ringschlüssel!
cu Tom
www.smiles-per-miles.de
89 Camaro RS
76 Firebird Formula 400
74 Buick LeSabre
78 Chevy PickUp
80 Chevy MonteCarlo
80 2CV

 

Neueste Beiträge

Kreischbox

Last 20 Shouts:

 

andy

26. Sep 16, 22:36
Glaub ich nur bedingt. Kommt doch immer drauf an wie gut man die jeweilige Dichtung verarbeitet. Ich bin schon lange resistent gegen "was neu ist, muss besser sein" ;)
 

Chris95

26. Sep 16, 21:43
Wo du Recht hast Andy.. :D Allerdings wird bei unseren Baujahren auch schon "festere" Dichtungen aus Verbundstoffen angeboten werden.
 

andy

26. Sep 16, 21:21
Klar, warum sollten sie nichts taugen. Ursprünglich hatten die Hersteller auch nichts anderes. Dichtungen aus Presspappe findet man überall in den Autos aus dieser Ära.
 

Chris95

25. Sep 16, 21:42
Hmmm... Taugen Ansaugkrümmerdichtungen aus Papier etwas ?
 

J.C. Denton

23. Sep 16, 18:59
Das halte ich für ein Gerücht... :D
 

blauerben

23. Sep 16, 18:42
bobby das mit den trotzdem kaufen seh ich glaub ich auch so. und oli, doch es gibt einen der besser da steht...deiner!
 

Bobby

23. Sep 16, 17:57
Man sieht auf den Bildern schon dass das Teil völlig schlecht Lackiert ist. Total Apfelsine. Am besten zu sehen wo die Tür mit dem Schriftzug fotografiert wurde.

Würde ihn aber Glaub Trotzdem Kaufen  :D
 

Schwarzer_Schakal

23. Sep 16, 16:52
Ich habe für meinen 4800 bezahlt, und der ist bestimmt nicht so gut erhalten wie deiner Ben. Unter diesem Betrag brauchst du beim V6 nicht mehr gucken, beim V8 gehe ich soweit das alles unter 8000 nur noch runter gerockte Mühlen sind.
 

J.C. Denton

23. Sep 16, 16:34
Korrekt. Der Ben hat sicherlich mit seinem "neuen" roten Bird einen der besten 3rd Gen in Deutschland. Wenig gelaufen, neuwertiger Innenraum, top Lack und gerade mal 65.000 km gelaufen.
 

Chrissie

23. Sep 16, 14:21
Und vermutlich hat der 3,1er auch keinen Getriebeschaden?!
 

J.C. Denton

23. Sep 16, 12:50
Weil der wahrscheinlich nicht so perfekt dasteht wie dein nahezu makelloser 3,1er.
 

blauerben

23. Sep 16, 12:47
kann mir mal bitte jemand sagen warum ich mir ein 3,1l von 92 für 5900€ gekauft habe, wenn nun ein 5,7l t-top für 4600euro drinnen steht??? misst
 

Chris95

22. Sep 16, 16:47
Danke! :)
 

Onkel Feix

22. Sep 16, 16:01
4x6" vorne, 6x9" hinten .
Ausnahme: UQ7 Performance Sound Paket ; da sinds hinten soweit ich mich erinnere 2 Lautsprecher pro Seite, 4x6 und glaube 4" rund
 

Chris95

22. Sep 16, 11:59
..Wurden in der 3.Gen immer nur eine Lautsprechergröße verbaut oder gabs da mal bauliche Unterschiede ?
 

Chris95

22. Sep 16, 11:48
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/firebird-formula-5-7l-v8-t-top/495844439-216-16433



Recht interessant! Aber wohl Getriebeproblem, aber das ist der 5.7er TPI, auch nice... Dachte ich stells hier mal ein^^
 

Clickfisch

22. Sep 16, 10:06
Benneton und Drebin:
Habt ihr meine PM bekommen? Bitte meldet Euch, danke.
 

Clickfisch

18. Sep 16, 19:23
An die Auktionsgewinner: Melde mich morgen bei Euch! :)
 

ThunderHawk

18. Sep 16, 18:18
Ja Chris, das meiste wird durch die stabis erreicht, hab auch vorne nen Umi35mm solid und hinten nen 24mm. das rockt ;)

chris4303

18. Sep 16, 13:23
BMR Federn, Koni str.t, Umi sway bar 35&22mm, neue Domlager und upper control arm Buchsen verbaut :) Fährt sich wirklich gut der Catfish :)

Show 50 latest